ChatGPT und Datenschutz: Schützt eure Webseite vor unerwünschtem Zugriff

ChatGPT und Datenschutz: Schützt eure Webseite vor unerwünschtem Zugriff
Inhaltsverzeichnis

In der heutigen digitalen Welt sind Webseiten ein unverzichtbares Instrument für Unternehmen und Blogger, um ihre Inhalte zu präsentieren und mit ihrem Publikum in Kontakt zu treten. Doch nicht immer möchte man, dass sämtliche Informationen von jedem möglichen Crawler, wie dem künstlichen Intelligenz-Modell von , abgegriffen werden können. Zum Glück bietet OpenAI nun eine Möglichkeit, dem entgegenzuwirken.

In einer Welt, die von fortschrittlicher künstlicher Intelligenz wie ChatGPT geprägt ist, steht der Schutz eurer Webseite und eurer Inhalte im Mittelpunkt. Es gibt Situationen, in denen ihr nicht möchtet, dass eure Informationen von Dritten, wie dem ChatGPT-Web-Crawler von OpenAI, abgerufen werden.

In einem aktuellen Blogeintrag erklärt OpenAI, wie Webseitenbetreiber den des GPTBot-Crawlers auf ihre Webseite einschränken können. Diese Änderung ermöglicht es, den Web-Crawler daran zu hindern, Informationen von der Webseite zu extrahieren, die zur Verbesserung der -Modelle verwendet werden könnten.

Warum ist Datenschutz wichtig?

Zunächst einmal ist ein fundamentales Recht. Als Webseitenbetreiber habt ihr die Kontrolle darüber, wer eure Inhalte nutzen kann. Es ist daher entscheidend, sicherzustellen, dass ihr die Freiheit habt, den Zugriff auf eure Inhalte zu steuern. Obwohl einige den Zugriff durch Bots wie ChatGPT möglicherweise begrüßen, möchten andere die Kontrolle über die Nutzung ihrer Inhalte behalten, insbesondere wenn es um persönliche Informationen oder urheberrechtlich geschütztes Material geht.

Zugriffsschutz für Webseitenbetreiber

Die Idee hinter dieser Möglichkeit ist, dass Webseiten, die bestimmte Kriterien erfüllen, dazu beitragen können, die KI-Modelle zu verbessern, während Quellen mit Paywall-Zugang, persönlich identifizierbaren Informationen (PII) oder Verstößen gegen Richtlinien herausgefiltert werden. Für diejenigen, die diese Ausschlusskriterien nicht erfüllen, könnte der Zugriff des GPTBot auf die Webseite dazu beitragen, die Genauigkeit der KI-Modelle zu erhöhen, ihre allgemeinen Fähigkeiten zu verbessern und insgesamt für mehr zu sorgen.

ChatGPT den Zugriff auf die Inhalte der eigenen Webseite verbieten: So geht's!

Es ist jedoch klar, dass einige Menschen trotz dieser Maßnahmen Inhalte kopieren und auf ihren eigenen Webseiten verwenden werden. Doch zumindest kann man mit den folgenden Methoden verhindern, dass ChatGPT oder OpenAI direkt auf die Webseite zugreifen:

1. Zugriff für ChatGPT per robots.txt sperren

Die „robots.txt„-Datei ist eine gängige Methode, um den Zugriff auf Website-Inhalte zu beschränken. Man kann darin bestimmte User-Agents hinzufügen, wie ChatGPT oder OpenAI, um den Zugriff von Bots zu verhindern.

So könnt ihr ChatGPT den Zugriff sperren:

  • Erstellt oder öffnet die Datei namens robots.txt Stammverzeichnis eurer Website (oftmals wird diese Datei automatisch von CMS-Plattformen wie erstellt).
  • Fügt folgenden aufgeführten in die Datei ein.
    User-agent: GPTBot
    Disallow: /

2. Zugriff für ChatGPT per .htaccess sperren

Die „.„-Datei ist eine weitere Methode, um den Zugriff auf eure Webseite zu kontrollieren. Mit dem richtigen Code könnt ihr den Zugriff von ChatGPT und OpenAI blockieren:

# Blockiert ChatGPT und OpenAI
RewriteEngine on
RewriteCond %{HTTP_USER_AGENT} GPTBot [OR]
RewriteCond %{HTTP_USER_AGENT} ChatGPT [OR]
RewriteCond %{HTTP_USER_AGENT} OpenAI
RewriteRule .* - [F]

 

3. OpenAI IP-Ausgangsbereiche per .htaccess sperren

OpenAI initiiert Webseitenaufrufe mithilfe von IP-Adressbereichen, die auf der entsprechenden OpenAI-Website vermerkt sind. Die derzeit auf der OpenAI IP Range Webseite aufgeführten IP-Adressen können unkompliziert mithilfe von .htaccess-Daten blockiert werden.

order allow,deny
deny from 20.15.240.64/28
deny from 20.15.240.80/28
deny from 20.15.240.96/28
deny from 20.15.240.176/28
deny from 20.15.241.0/28
deny from 20.15.242.128/28
deny from 20.15.242.144/28
deny from 20.15.242.192/28
deny from 40.83.2.64/28
allow from all

Beachtet jedoch, dass sich die IP-Adressen von OpenAI zukünftig ändern könnten. Daher empfehle ich, regelmäßig die OpenAI-Dokumentations-Website auf Aktualisierungen zu überprüfen und bei Bedarf die Konfiguration anzupassen.

Mit WordPress Addons ChatGPT den Zugang sperren

Schauen wir uns an, wie WordPress-Plugins den Zugang für ChatGPT blockieren können. Mit diesen Plugins könnt ihr die entsprechenden Dateien verändern, ohne dabei auf direkten -Zugriff angewiesen zu sein.

WordPress Addons für die robots.txt

Wenn ihr WordPress nutzt und lieber keinen direkten Zugriff per FTP auf euren habt, bietet sich die Möglichkeit, die „robots.txt“-Datei auch bequem über das : WP Robots Txt anzupassen. Falls ihr Yoast im Einsatz habt: Yoast SEO ist auch in der Lage die robots.txt zu erstellen und zu editieren.

WordPress Addon für die .htaccess Datei

Wenn ihr WordPress einsetzt, empfehle ich das Plugin: Htaccess File Editor für den Umgang mit der Datei. Dieses Plugin ermöglicht es euch, die Datei direkt im WP-Admin zu bearbeiten und vor dem Überschreiben der Datei die Syntax zu testen. Dies vereinfacht den Prozess und minimiert mögliche Fehlerquellen.

Eure Meinung zu ChatGPT und Datenschutz ist gefragt

Habt ihr bereits Maßnahmen ergriffen, um eure Webseite vor unerwünschtem Zugriff zu schützen? Welche Methode findet ihr effektiver: die Anpassung der Robots.txt-Datei oder die Verwendung der .htaccess-Datei? Wie steht ihr zu Künstlicher Intelligenz und speziell zu ChatGPT? Findet ihr die Möglichkeiten, die ChatGPT bietet, spannend oder macht ihr euch Sorgen um Datenschutz und die Nutzung eurer Inhalte? Lasst es uns wissen! Deine Meinung ist wichtig, um eine umfassende Diskussion zu diesem Thema zu führen.

 


Schreib mir deine Meinung

Ein gültiger Name ist erforderlich.

Kurzübersicht
Lesezeit: 5 Minuten
Kategorie: Webentwicklung
Reaktionen: 0 Kommentar(e)
Folge mir auf:
  1. Pinterest